Pressemitteilung 2 02/2015

image003-2

Kufstein, im Feber 2015

 

VOERE und Laser Zündung.

 


Foto: VOERE

 

 

 

VOERE schießt wieder mal den Vogel ab, wenn es um Innovation geht

– die optische Zündung.

 

 

Gewehrpatronen werden heute mit einem Schlagbolzen gezündet. Dabei stören die bewegten Massen das Schießverhalten und führen zu einer schlechten Schussleistung.

 

Hier hat VOERE bereits Anfang der 90er Jahre mit der elektrische Zündung eine so revolutionäre Technologie vorgestellt, dass die EU das Produkt kurzerhand zum Kriegsmaterial erklärte. Das Gewehr hat eine elektrische Zündung zusammen mit einer hülsenlosen Patrone als Merkmal gezeigt.

 

In 2015 ist es nun wieder VOERE, die als erster ein komplettes System anbietet, wo die Patrone optisch gezündet wird.

 

Kurz und knapp heißt das:

 

  • Elektronik in der Waffe
  • Mehr Funktionssicherheit durch Fehlen der Mechanik
  • Bessere Treffpunktlage durch weniger Vibrationen
  • Kindersicherung
  • Umweltverträglich durch Wegfall von Blei im Zünder

 

 

 

 

 

FaLang translation system by Faboba
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok